Vierfacher Schriftsinn in der Lectio divina

wörtlich,
allegorisch,
moralisch,
anagogisch

Eselsbrücken

Littera gesta docet,
quid credas allegoria,
moralis quid agas,
quo tendas anagogia.

Der Buchstabe lehrt die Ereignisse,
was du zu glauben hast, die Allegorie,
die Moral, was du zu tun hast,
wohin du streben sollst, die Anagogie.